Wer wir sind

Die BALB

ist ein Zusammenschluss von trägerübergreifenden Verbänden und Netzwerken der Weiterbildung, der sich verpflichtet hat:

  • die Qualität der Weiterbildung und Erwachsenenbildung sowie der Bildungsberatung zu fördern, zu sichern und kontinuierlich weiter zu entwickeln,
  • durch die Zusammenarbeit mit der erwachsenenpädagogischen Wissenschaft und den bildungspolitisch Verantwortlichen und durch innovative Projekte unserer Partner die praktische Arbeit der Weiterbildungseinrichtungen zu stärken,
  • durch eine thematische und zielgruppenorientierte Breite des Weiterbildungsangebots nachhaltig Bedarfe der Weiterbildung zu befriedigen,
  • durch eine bedarfsgerechte und systematische Qualifizierung des pädagogischen Personals der Weiterbildung zur Professionalisierung des Lernens auf dem aktuellsten Stand beizutragen.

In unseren Mitgliedseinrichtungen und Partnernetzwerken, die plural organisiert sind und regional, überregional und in den Bundesländern arbeiten, sind alle Bereiche der Weiterbildung vertreten: die allgemeine, berufliche, politische, soziale und kulturelle Weiterbildung.
In unseren Arbeitszusammenhängen sind über 1500 Einrichtungen der Weiterbildung mit über 12.000 Mitarbeitenden organisiert.

Unser Bildungsanliegen

  • Stärkung und Förderung der Kompetenzorientierung in der Bildung unter Bezug auf die europäische Bildungsdiskussion und den Deutschen Qualifikationsrahmen für lebenslanges Lernen (DQR)
  • Unterstützung der Verzahnung von formalen, non-formalen und informellen Lernen zur Verbesserung der Durchlässigkeit der verschiedenen Bildungsbereiche und eines ganzheitlichen Bildungsverständnisses, das Fachkompetenz (Wissen und Fertigkeiten) und personale Kompetenz (soziale Kompetenz und Selbstständigkeit) mit einschließt
  • Digitalisierung von Arbeitswelt und Gesellschaft und die Bedeutung für neue Lernkonzepte und Lernkulturen
  • Stärkung und Sicherung einer unabhängigen, professionellen und qualitätsvollen Bildungsberatung zur Unterstützung einer eigenständigen beruflichen Entwicklungsautonomie von Individuen und ein Lernen im Lebenslauf
  • Demographischer Wandel und die Sicherung des Fachkräftebedarfs in einer immer stärker wissensbasierten Dienstleistungsgesellschaft durch Qualifizierung und Weiterbildung
  • Wandel und Veränderungen der Arbeit und der Arbeitswelt, Begleitung von Übergängen und neuen Zugängen in die Erwerbsarbeit, Förderung der Kompetenzentwicklung und der Beschäftigungsfähigkeit von bildungsfernen Gruppen
  • Globale Entwicklung und Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen unter Berücksichtigung der ökologischen, ökonomischen, sozialen und kulturellen Dimension. Stärkung der Bildung für nachhaltige Entwicklung in allen Bildungsbereichen
  • Stärkung der Demokratie, Chancengerechtigkeit und Emanzipationihrer Institutionen durch politische Bildung und zivilgesellschaftliches Engagement